Gefährliche Früchte

Früchte gelten zwar gemeinhin als gesund, doch neueste Forschungen haben gezeigt, dass dies nicht immer der Fall ist. Unterschiedliche Fruchtsorten können für einzelne Personen oder für Jedermann, gefährlich sein.

Banane, Kiwi und Avocado

Menschen, die auf Latex mit einer Allergie reagieren, können mit einer ähnlichen Allergie auf Bananen, Kiwis oder Avocados reagieren. Es handelt sich dabei um eine Kreuzallergie, die bei manchen Allergikern auftritt, bei anderen jedoch nicht. Es gibt jedoch keine sichere Methode um eine Kreuzallergie vorauszusehen. Aus diesem Grund sollten am besten alle Personen, die auf Latex allergisch reagieren, auf den Konsum von Bananen, Kiwis und Avocados verzichten. Denn im schlimmsten Fall kann auch eine Kreuzallergie zu einem anaphylaktischen Schock und somit zum Tod führen.

Bananen

Bananen sind nicht nur für Allergiker gefährlich, sondern auch für Personen, die ein Nierenproblem haben. Die Südfrucht enthält nämlich sehr viel Kalium, welches bei Personen mit Nierenschäden zu Problemen führen kann. Im schlimmsten Fall kann ein Überschuss an Kalium zu einem Verlangsamten Puls oder sogar zu einem Herzstillstand führen.

Kirschen

Bei Kirschen denkt man wohl eher an süßen Genuss als an ein tödliches Gift. Doch beim Kirschengenuss sollte man vorsichtig sein. Die Kirschkerne enthalten eine Substanz, die im Körper in gefährliche Blausäure umgewandelt werden kann. Erwachsene müssten zwar eine ganze Menge an Kirschkernen verzehren um gesundheitliche Effekte zu erwarten, bei Kindern ist die tolerierbare Dosis aber bedeutend kleiner.

Grapefruits

Grapefruits sind, besonders als Fruchtsaft, sehr beliebt. Dieser enthält sehr viel Vitamin C und ist sehr wohlschmeckend. Doch Personen, die ein Medikament zur Senkung des Cholesterinspiegels einnehmen, sollten vorsichtig sein. Diese Medikament können mit dem Grapefruitsaft interagieren und so ihre Wirkung verlieren. Dies kann sehr schwerwiegende Folgen haben.

Cholesterinsenkende Medikamente sind aber nicht die einzigen Medikamente, die mit Grapefruitsaft wechselwirken. Aus diesem Grund sollte man, wenn man Medikamente einnimmt, am besten ganz auf den Genuss des wohlschmeckenden Fruchtsafts verzichten.