Der Apfel ist zweifelsfrei eine sehr nützliche Frucht. Dies gilt ganz besonders mit Hinsicht auf die Gesundheit, denn nicht ohne Grund hat sich im angelsächsischen Raum das geflügelte Wort „An apple a day keeps the doctor away“ (übersetzt in etwa „Ein Apfel pro Tag hält den Doktor fern“) verbreitet. Wir möchten hier einige der gesundheitlichen Vorteile von Äpfeln vorstellen.

Gesunde, weiße Zähne

Während die meisten Früchte eher schädlich für die Zähne sind, bewirkt ein Apfel das pure Gegenteil. Ein Biss in das knackige Fruchtfleisch eines Apfels hat eine ähnliche Wirkung wie die Benutzung einer Zahnbürste. Beide entfernen Zahnbelag und senken die Bakterienkonzentration im Mund. Die führt zu weißeren Zähnen, weniger Karies und auch sonst weniger Zahnbeschwerden.

Alzheimerprävention

Eine Studie mit Labormäusen hat gezeigt, das Mäuse, welche eine apfelreiche Ernährung zu sich nahmen, ein bedeutend geringeres Risiko hatten, an Alzheimer zu erkranken. Auch zeigen die Mäuse einen erhöhten Spiegel des Neurotransmitters Acetylcholin und sie schnitten bei Gedächtnisübungen besser ab.

Parkinsonprävention

Studien haben gezeigt, dass faserreiche Früchte wie Äpfel zu einer Verringerung des Risikos, an Parkinson zu erkranken, führen. Der genaue Wirkungsmechanismus ist nicht bekannt, es wird jedoch davon ausgegangen, dass die Antioxidantien dieser Früchte gegen freie Radikale wirken. Diese sind bei einer Parkinsonerkrankung dafür verantwortlich, dass die Nerven geschädigt werden.

Krebsprävention

Äpfel können das Krebsrisiko senken. Insbesondere die Flavonole, welche sich in den Äpfel befinden, können das Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs erheblich senken. Daneben haben Studien aber auch gezeigt, dass Äpfel das Risiko auf Leber-, Darm-, Gebärmutter und Brustkrebs senken können.

Diabetesprävention

Ein Apfel enthalt einen sehr hohen Anteil an löslicher Stärke. Diese kann Schwankungen im Blutzuckerspiegel abfangen und damit die Anfälligkeit für Diabetes Typ II senken. Eine Studie hat gezeigt, dass der Verzehr von einem Apfel pro Tag das Risiko, an Diabetes Typ II zu erkranken, um rund 30 % senkt.